Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Forum der Kölner Bi-Gruppe
Uferlos e.V.
Sie können sich hier anmelden
Letzter Chatnutzer war
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Dies & Das
BesenWesen Offline



Beiträge: 5

12.04.2015 09:58
BesenWesen stellt sich vor antworten

Hallo zusammen,
scheint ja hier nicht viel los zu sein, aber ich mag mich trotzdem mal kurz vorstellen.

Zunächst einmal muss ich anmerken, dass mir die hetero/lesbisch/bi/schwul etc Schubladen nicht so gefallen. Ich sag lieber, ich bin ich und es kommt immer darauf an, welchen Menschen man begegnet.

Die meiste Zeit meines Lebens habe ich lesbisch gelebt und war auch glücklich in einer langjährigen Beziehung mit einer Frau. In der Zeit habe ich mich für Männer kein Bisschen interessiert. Mein letzter intimer Kontakt zu einem Mann liegt viele Jahre zurück und ich habe nichts vermisst. Dazu muss ich sagen, dass Männer die mir gefallen ziemlich selten sind. Ich kann noch nicht einmal beschreiben, was ein solcher Mann an sich haben muss, um mir zu gefallen. Doch es gibt sie... erst kürzlich habe ich einen kennengelernt, mit dem ich gerne einfach mal ins Bett gegangen wäre (passiert ist es nicht, hat seine Gründe). Das hat mich zunächst sehr verwirrt, weil ich mich doch selbst für lesbisch gehalten habe. Diese neuen Gelüste scheinen rein sexuell zu sein. Männer kann ich sehr mögen, geil und sexy finden, ja fast lieben, aber nicht so auf die romantische Art. Mehr so als guter Kumpel, mit dem man auch mal Sex haben und kuscheln kann. So ganz locker halt, aber nicht gänzlich ohne Gefühl. Doch tiefe emotionale Bindungen romantischer Art, konnte ich bisher nur zu Frauen eingehen.

Derzeit bin ich Single und nicht unbedingt auf der Suche nach einer festen Beziehung. Klar, wenn es passiert, dann kann ich mich natürlich nicht wehren... gegen echte Gefühle bin ich machtlos. Doch in erster Linie suche ich einfach nur Menschen, mit denen ich mich austauschen kann. Was sich daraus ergibt, sieht man dann...
Gefühle sind sehr vielschichtig... Beziehungsmodelle ebenfalls. Solange ich nicht weiß, ob ich monogam, polygam oder sonstwie leben möchte, gehe ich besser nichts festes ein. Mit Gefühlen spielt man nicht.
Liebe allein reicht für eine Beziehung nicht aus, man muss auch zusammen passen.

"Wahre Freunde geben und lassen Freiheit.
Selbst die Liebe muss sich der Freiheit unterordnen."

Sonja76 Offline




Beiträge: 128

16.04.2015 10:22
#2 RE: BesenWesen stellt sich vor antworten

Hallo, schön, dass Du in unserem Forum gelandet bist und Dich so nett vorstellst. Bei unseren Gruppentreffen tauchen öfter mal Frauen auf, die vorher rein lesbisch gelebt haben. Da bist Du alles nicht alleine mit! Die waren dann selbst völlig überrascht, plötzlich auch Männer anziehend zu finden. Wir sind ein Auffangbecken für alle und finden es gerade spannend, uns mit Menschen,egal ob bi, schwul, hetero, trans oder lesbisch, über die vielfältigsten Beziehungsmodelle auszutauschen. Und da gibt es ja so viele. Spannend und schön!Schau' doch einfach mal bei uns vorbei. Ich, Sonja, 39, bin seit 10 Jahren bei Uferlos aktiv und organisiere die Frauentreffen. Morgen gibt's zum Beispiel wieder einen Bi-Frauenstammtisch mit anschließender Party. Vielleicht hast Du ja Lust, auch zu kommen?!

Liebe Grüße,
Sonja

BesenWesen Offline



Beiträge: 5

21.04.2015 20:18
#3 RE: BesenWesen stellt sich vor antworten

Hey, danke für die nette Antwort
Ja cool, dann hab ich das ja schon mit einigen gemeinsam, denn ich war auch mehr als überrascht, auf einmal einen Kerl so toll zu finden, dass ich bock auf ihn hab. Naja, wer weiß wozu das wieder gut ist...
Also bis demnächst, vielleicht beim nächsten Stammtisch.

"Wahre Freunde geben und lassen Freiheit.
Selbst die Liebe muss sich der Freiheit unterordnen."

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor